Helmers, Thorben M.Sc.

Herr M.Sc. Helmers ist seit 2013 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Umweltverfahrenstechnik angestellt.

Er beschäftigt sich mit neuartigen Ansätzen der Prozessmodellierung, die basierend auf nichtinvasiven Messtechniken und Methoden des Maschinellen Lernens ein umfassendes Stoff- und Energiemanagement und die Ableitung ansonsten nur schwer messbarer Größen zur Verbesserung der Prozesskenntnistiefe ermöglichen.

Im Rahmen des Forschungsvorhabens FEI AIF 17720 entwickelt er neben der messtechnischen Hardware einen Algorithmus zur Bestimmung des Chemischen Sauerstoffbedarfes (CSB) auf Grundlage online messbarer Parameter in Abwässern der Brauindustrie. Zusammen mit Projektpartnern des LSTM integriert er die gewonnen Erkenntnisse in eine Simulationsumgebung zur vernetzten Simulation von Stoff- und Energieströmen in Brauereien. Die auf Referenz-Petri-Netzen basierende Umgebung wird in diesem neuartigen Ansatz um Metaheuristiken, statistische Verfahren, verfahrenstechnische Modellierungen und Künstliche Neuronale Netze (KNN) erweitert.

Die entwickelte Simulationsumgebung ermöglicht neben monetären Bewertungsstrategien (ROI, „Break Even Point“-Berechnungen) durch eine zeitlich disktrete Auflösung die Identifizierung von Bedarfspeaks verschiedener Ressourcenverbräuche, sowie Anlagenauslastungen und ist damit ein leistungsstarkes Hilfsmittel der Produktionsplanung („Schedule Optimization“).

Kontakt
Telefon: +49 (0) 421 - 218 63337
UFT-Gebäude Raum Nr. 0220
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!